Suche
  • Legato Communications

KZ Bergen-Belsen: Gegen das Vergessen

Aktualisiert: 4. März 2018

Eine Wiederholung des Gedenkkonzerts zu Ehren von Yehudi Menuhin vom 28. August 2017 im Offizierscasino der Kaserne Bergen-Belsen mit dem Duo Semeneko– Firsova.


Yehudi Menuhin spielte am 27. Juli 1945 in Bergen-Belsen zusammen mit Benjamin Britten für «Displaced Persons», welche die Schrecken des KZ überlebt haben. Das Duo Alexey Semeneko - Inna Firsova spielt das Programm des Konzertes, soweit es aus Quellen rekonstruierbar war.

  • Johann Seb. Bach: Chaconne aus der Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004

  • Ludwig van Beethoven: aus der Sonate für Klavier und Violine Nr. 9 A-Dur op. 47 «Kreutzer-Sonate» Adagio sostenuto-Presto

  • Ernest Chausson: «Poeme» für Violine und Orchester op. 25, Fassung für Violine und Klavier

  • Edvard Grieg: Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 op. 8

  • Claude Debussy: «La Fille aux Cheveux de Lin» aus Préludes Buch 1 /Nr. 8

  • Pjotr Tschaikowski: Valse sentimentale op. 51 • Valse-scherzo op. 34

Der 1988 in Odessa/Ukraine geborene Geiger Aleksey Semenenko wird in der Presse für seine stupende Technik und perfekte Intonation, gepaart mit leidenschaftlichem und dennoch tiefgründigem Spiel gepriesen. 2015 gewann er den 1. Preis im Boris Goldstein-Wettbewerb in Bern und noch im gleichen Jahr den 2. Preis im Königin Elisabeth Wettbewerb in Brüssel. Dieser Preis öffnet die Tür zu einer internationalen Karriere mit Konzerten in Belgien, Frankreich, Deutschland, USA, Japan, Russland und natürlich in seinem Heimatland Ukraine.

“Bergen-Belsen; gegen das Vergessen.”

Die Pianistin Inna Firsova, 1988 in Tschita/Russland geboren, begann ihre Ausbildung mit acht Jahren. Bereits vier Jahre später gewann sie den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb „Zolotyj Leleka“ in der Ukraine. Mittlerweile ist sie Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Klavier-Wettbewerbe in den Kategorien Solo und Kammermusik. Mehrfach war sie im Rahmen des Klavierfestival Ruhr in der Bochumer Jahrhunderthalle zu hören.


Patronat

Jeremy Menuhin (Pianist und Komponist),

Dr. Jens-Christian Wagner (Geschäftsführer der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten),

Dr. Enrique Baron Crespo (Präsident des Europäischen Parlaments a.D.)

51 Ansichten3 Kommentare